20.10.2016

Informations- und Schulungsseminar zur "First Level Control" Interreg CENTRAL EUROPE in der Förderperiode 2014-2020

Am 11. und 12. Oktober 2016 fand das 1. Seminar zur "First Level Control" im Interreg CENTRAL EUROPE Programm der Förderperiode 2014-2020 statt. Die Veranstaltung wurde in der Landesvertretung von Sachsen-Anhalt in Berlin abgehalten, und es kamen etwa 60 Projektmanager und Wirtschaftsprüfer, um das Thema gemeinsam mit den Experten zu diskutieren.

Hauptbestandteil des ersten Seminartages bildeten zwei Theorieblöcke zu den "Förderfähigkeitsregeln", vorgetragen von Frau Götzelmann und Frau Kretschmann von der Koordinierungsstelle (EU-Finanzkontrolle, Oberfinanzdirektion Karlsruhe). Durch praktische Übungen zur Einordnung von Budgetlinien sowie ein unterhaltsames Kreuzworträtsel zu einschlägigen Begriffen im Zusammenhang mit der Finanzkontrolle wurde die an sich "trockene Materie" den Teilnehmern nähergebracht. Darüber hinaus bestand die Möglichkeit, zu allen Teilaspekten während und nach den Präsentationen praxisrelevante Fragen zu stellen.

Am zweiten Seminartag wurden in zwei Workshops die jeweils spezifischen Aufgaben der Projekt- und Finanzmanager sowie der nationalen Controller im Rahmen der Projektumsetzung erläutert bzw. gemeinsam erarbeitet. Auch hierbei wurde intensiv über die verschiedenen Aspekte der Tätigkeitsfelder diskutiert.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab Herr Debach (Leiter der Stabstelle EU-Finanzkontrolle) einen ebenso umfassenden wie kurzweiligen Einblick in das neue Vergaberecht und die Auswirkungen auf die EU-Förderung.

Die Präsentationen des Workshops finden Sie hier.